Samstag, 27. August 2016

[ZiB] Vorgeschmack auf den Tibidabo

Noch immer bin ich mit Euch in Barcelona unterwegs.

Nachdem Ihr mit mir schon die Sagrada Familia (klick) und den Park Güell (klick) besucht habt, werdet Ihr mich in den kommenden Tagen auf den Tibidabo begleiten.


Hier befinden wir uns im Wartebereich der Standseilbahn. Neugierig? 
Am kommenden Donnerstag erwartet Euch mehr!


***
geteilt mit:
Novas Projekt "Zitat im Bild"

Freitag, 26. August 2016

[Gedankensplitter] endlich wieder mal den Freitags-Füller

Irgendwie war immer was anderes und ich habe es in den letzten Wochen nie geschafft, den geliebten Freitags-Füller zu posten!


# 382

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1. Ich fühle mich wohl in meiner Haut, mit ein paar Kilos weniger auf den Rippen.
2. Ich konnte mich beim shoppen wieder richtig austoben.
3. Alle Bilder aus Barcelona habt Ihr noch lange nicht gesehen.
4.  Ein alkoholfreies Weizen trinke ich am liebsten eiskalt.
5. Viel zu schnell ist das Jahr schon wieder vergangen .
6. Der Sommer  ist war launig, außerdem wird es abends merklich früher dunkel .
7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf _______, morgen habe ich  _______ geplant und Sonntag möchte ich _________ ! so freue ich mich einfach nur, dass es da ist und genieße die freie Zeit

Dienstag, 23. August 2016

Barcelona - Park Güell

Was für die Sagrada Familia zählt, zählt auch für den Park Güell!

Besorgt Euch VORHER ein Ticket (klick)! 

Wir waren morgens mit dem ersten Sightseeing-Bus unterwegs und bereits um 9.30h am Park ..., der nächste Einlass allerdings erst 4 Std. später möglich!

So haben wir unsere Tagesroute ein wenig geändert, haben Tickets für den kommenden Morgen gekauft und kehrten 24 Std. später zurück.

Der Park Güell entstand zwischen 1900 und 1914 und ist ca. 17ha groß.
Gaudi plante seinerzeit, im Auftrag von Eusebi Güell eine Gartenstadt mit 60 Villen, welche im Vorfeld zur Finanzierung verkauft werden sollten.

Das Projekt scheiterte, nachdem nur 2 Parzellen verkauft wurden.
Gaudi baute auf dem Gelände, zwei Häuser.
Das Wohnhaus der Familie Güell, welches heute eine Schule beherbergt und sein eigenes Wohnhaus in dem heute das Museum ist.

Der Park besteht zu 95% aus einem öffentlichen Teil, der jederzeit ohne Eintritt besucht werden kann und den nicht frei zugänglichen Teil (seit 2013 und 400 Besuchern pro Stunde limitiert), in denen auch o.g. Häuser stehen.






Der Mittelpunkt des Parks ist aber eindeutig der Terrassenplatz mit der berühmten Freitreppe.


Die Bänke der gesamten Terrasse ist mit Bruchkermaik überzogen.
Dalí nannte diese den Vorläufer des Surrealismus.


Von hier hat man einen schönen Blick auf die Stadt, wenn es nicht so heiß und trüb ist, wie bei unserem Besuch.










Der freundliche Drache bewacht den Aufgang zur Markthalle.






Der Saal, der einmal als Marktplatz des Wohngebietes gedacht war, besteht aus 86 "römischen"Säulen. Es ist eine Anspielung Gaudis auf die Römerstraße die hier einmal vorbei führte.







Der Eintrittspreis ist mit derzeit 8,00€ (online 7,00€) noch überschaubar.
Wem ein Blick aus dem öffentlichen Teil in den Park reicht, spart sich den Eintritt und hat zumindest diese Sicht:




Sonntag, 21. August 2016

[Projekt] T - aus dem Park Güell

Ein Stein-"T"or im öffentlichen Teil des Park Güells.



Mehr zum Park Güell gibt es die Tage hier zu sehen.


*** 

geteilt mit:
Novas Projekt "T"

Samstag, 20. August 2016

[ZiB] Licht und Schatten

Während ich mich heute auf den Rückflug von Berlin begebe, gibt es für Euch ein Foto aus dem Park Güell in Barcelona.



***
geteilt mit:
Novas Projekt "Zitat im Bild"