Dienstag, 19. September 2017

ein kleines Lebenszeichen

Letzte Woche traf ich zufällig Heike in der Pommesbude.
Wir tauschten ein paar Neuigkeiten aus und plötzlich kam auch die Frage nach dem Blog.
Aus meinem persönlichen Umfeld kamen auch ein paar Fragen, was los wäre (hihi, hat einen Vorteil, ich weiß immerhin, wer sich zwischendurch noch mal hierhin verirrt).
Irgendwie bin ich Blogmüde und wie ich gerade sehe Heike, Du auch 😊
Dein letzter Post ist sogar noch länger her, als meiner 😂

Nach Imris Tod verstärkte sich meine Blogmüdigkeit, griff über in eine Fotomüdigkeit - die Kamera liegt seit Wochen unangetastet hier - und auch in eine PC-Müdigkeit.
Zwischendurch war ich sogar schon mal soweit, den Blog ganz zu löschen - davon bin ich momentan abgekommen -  Danke für den Denkanstoß Mrs.Columbo.
Bevor ich ihn lösche, würde ich ihn erstmal auf "privat" setzen.
Wer noch hier ist und Interesse hat, der meldet sich einfach bei mir!

Ich mag mich auch nicht noch mehr mit dem rechtlichen Kram auseinandersetzen, wie Impressum und Veröffentlichung meiner privaten Daten.

Mittlerweile habe ich Instagram für mich mich entdeckt.
Ungezwungen einfach ein Foto hochladen, ganz ohne großen Text, ohne "Verpflichtungen" - allerdings auch weniger "privat", das wäre dann die Alternative zum Blog.
Das Handy ersetzte im Alltag sowieso viel zu oft die Kamera und hochladen geht überall.
Den ein oder anderen habe ich bei Insta gefunden, andere haben mich gefunden und das finde ich prima.

********************************************************************************

So viel zu meinen Gedanken der letzten Zeit.

Eine kleine Veränderung gibt es aber auch noch in meinem Leben, Sunny und Baba sind nicht mehr alleine.
Nach Pfingsten zog Sunnys Halbschwester hier ein und bereichert seitdem unser aller Leben.
Wir sind froh und dankbar, dass wir sie übernehmen durften.



Samstag, 15. April 2017

Frühjahrsputz

Juchhuuu, ich habe ein paar Tage frei!
Das Wetter ist leider nicht so schön, aber ich freue mich, ein paar Sachen erledigen zu können, die sonst generell zu kurz kommen!

Dazu gehört auch aufräumen, überall .. 

die Festplatte, genau wie das Bastelzimmer!
Und da sind wir beim Thema:

Ich trenne mich ab sofort von meinen letzten Bastelsachen und habe dafür meinen Flohmarktblog auf Vordermann gebracht.


Wenn es interessiert, kommt einfach rüber auf: 

http://annchenssmallcreations-flohmarkt.blogspot.de/

Sonntag, 26. März 2017

[ZiB] Die Normalität kehr langsam zurück

Vielen lieben Dank für Eure Worte, Trost und Verständnis...

Hier kehr langsam wieder Normalität ein.
Der Napf wird wieder geleert, gestern jagten Baba und Sunny auch wieder hinterher einander her.
Ich habe gestern meine beiden Lieblingsbilder von Imri abgeholt und eins aufgehangen. Das andere braucht noch einen schönen Rahmen für mein Arbeitszimmer.

Ich fange an "loszulassen", aber es fällt mir schwer.

Viele Gedanken sind in den letzten zwei Wochen gekreist, wie es hier mit meiner kleinen Katzengruppe weitergehen wird. Was macht man richtig, was falsch...
Wünsche werden in Erfüllung gehen,  vermutlich erst zum Ende des Jahres, aber bis dahin steht hier noch ein Umbau an und so ist es vernünftiger, sofern es so friedlich zwischen Baba und Sunny bleibt, wie es momentan ist.


***
Ich bin gestern ein wenig durch unsere Stadt gezogen, unglaublich wie voll es war. Alles zieht es nach draußen, in die Sonne.
In Düsseldorf startet in diesem Jahr die Tour de France, das Projekt sorgt immer noch für Gesprächsstoff. Gestern war rund um das Radhaus eine Veranstaltung, die mich jetzt auch nicht wirklich überzeugt hat *gähn*!
Aber ich hab Euch immerhin ein Foto vom Rathaus und Jan Wellem mitgebracht!

***
geteilt mit Novas Projekt
SAmstag:  Zitat im Bild

Samstag, 18. März 2017

[ZiB] - Traurigkeit



Ich danke Euch, für Eure Worte und Anteilnahme!

Täglich ist es anders, für uns alle ...
Baba frisst schlecht, Sunny ruft und sucht nach Imri ... 
es braucht Zeit, für uns alle ...

Es war mein Wunsch Imri einzuäschern, sie war 24 Stunden später wieder in unserer Mitte und Sunny hat sie gleich "begrüßt" ... man bildet sich komische Sachen ein, aber wer weiß, was es zwischen Himmel und Erde alles gibt!


***
geteilt mit Novas Projekt:
SAmstag:  Zitat im Bild

Freitag, 10. März 2017

Der Weg über die Regenbogenbrücke....


Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unsrem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein,
uns immer, immer fehlen!

***

Viel zu früh habe ich Imri am Dienstag über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen, sie fehlt mir so unendlich.....................